unser Preis 59,00 €

inkl. 20% MwSt
zzgl. Versandkosten
(Deutschland / Österreich Versandkostenfrei)

sofort Lieferbar

Die Von Willebrand Erkrankung Typ 1 ist eine angeborene Bluterkrankung, die von unterschiedlichsten Hunderassen bekannt ist. Hunde mit dieser Erkrankung haben weniger als die Hälfte der normalen Menge des Willebrand-Koagulationsfaktors (vWf), welcher essenziell für die Blutgerinnung ist. Aufgrund der Varianz in der Menge an Koagulationsfaktor sind nicht alle Hunde mit zwei veränderten Kopien im VWF-Gen gleichermaßen stark betroffen. Hunde, die weniger als 35 % der normalen Menge an vWf haben, zeigen milde bis moderate Anzeichen einer Bluterkrankheit. Diese Hunde können sich leicht verletzten, haben häufigeres Nasenbluten, bluten stärker beim Zahnwechsel und zeigen längere Blutungszeiten nach Operationen und Traumata. In seltenen Fällen können die Blutungen zum Tod führen. Aufgrund des variablen Schweregrades der Erkrankung werden die meisten Hunde erst dann identifiziert, wenn es im Zuge von Operationen oder schweren Verletzungen zu verlängerten Blutungszeiten kommt. Wird eine Operation an einem Hund mit einer diagnostizierten von Willebrand Typ I Erkrankung durchgeführt, sollte ein Zugang zu Blutkonserven gewährleistet sein. Die meisten Hunde mit einer Typ 1 Erkrankung haben trotz längerer Blutgerinnungszeiten eine normale Lebenserwartung.

  • Brooks MB, Erb HN, Foureman PA, Ray K. von Willebrand disease phenotype and von Willebrand factor marker genotype in Doberman Pinschers. Am J Vet Res. 2001 Mar;62(3):364-9. [PubMed: 11277201]
  •  Shaffer LG, Ramirez CJ, Sundin K, Carl C, Ballif BC (2015) Genetic screening and mutation identification in a rare canine breed, the Drentsche patrijshond. Vet Rec Case Rep. 3:e000185.